Aktuell

Basketballturnier der Grundschule Breckerfeld 2019

Gruppenfoto aller Teilnehmer

(WK) Wie in den vergangen Jahren fand das Basketballturnier der Grundschule Breckerfeld für die vierten Klassen statt.

Die Vorbereitung begann schon Anfang des Jahres für dieses Turnier. Von den Sportlehrern der Grundschule, Gerd Altfeld und einem Übungsleiter des Tus Breckerfeld wurden die Schüler/innen für das Turnier vorbereitet. Nach wenigen Wochen machten alle Schüler/innen schon große Fortschritte beim Korblegen und Dribbeln. Die Schüler/innen waren mit Elan und Freude bei den Basketballübungen dabei.

Am 12.04.2019 war es dann soweit. Das Turnier fand mit 3 Mädchenmannschaften und

3 Jungenmannschaften statt. Bei den Mädchen belegte die 4 b „Basketball Teufel“ den 1. Platz, zweiter wurde die 4a „Die Power-Girls“ und dritter wurde die 4c “ Die Basketball.Girls“

Bei den Jungen kam die 4a „Die Crazy Balls“ auf Platz 1, die 4b „The Dribblers“ wurden zweiter und den dritten Platz belegte die 4c „Basketball-Bros“. Jeder Teilnehmer bekam eine Teilnehmerurkunde und das „Basketball Abzeichen in Bronze“. Die siegreichen Teams bekamen auch noch eine Urkunde und einen Wanderpokal. Die Grundschule bekam außerdem noch Bälle. Sie wurden gestiftet vom Westdeutschen Basketball Verband (WBV)

Es wurde auch die wertvollste Spielerin mit Hannah Porst und der wertvollste Spieler mit Johannes Rutenbeck ausgezeichnet.

Es war eine gelungene Veranstaltung und alle Beteiligten hoffen, dass auch im nächsten Jahr dieses Osterturnier wieder stattfindet

 

1. Platz bei den Mädchen Klasse 4b „Basket Teufel“

1. Platz bei den Jungen Klasse 4a „Die Crazy Balls“

 

 

Sportabzeichenabnahme in Breckerfeld 2019

 

SPORTABZEICHENABNAHME        
IN BRECKERFELD 2019        
         
Tag Datum Start Ende Bemerkungen
         
Freitag 03. Mai 19:15 Treffen WALKING AN DER GLÖR
Freitag 10. Mai 19:15 Treffen WALKING AN DER GLÖR
Freitag 17. Mai 19:15 Treffen WALKING AN DER GLÖR
Freitag 24. Mai 19:15 20:30 SPORT- UND
Freitag 31. Mai 19:15 20:30 FREIZEIT-
Freitag 07. Jun 19:15 20:30 ANLAGE
Freitag 14. Jun keine Abnahme MUSEUMSNACHT / MAUERLAUF
Freitag 21. Jun 19:15 20:30  
Freitag 28. Jun 19:15 20:30 SPORT-
Freitag 05. Jul 19:15 20:30 UND
Freitag 12. Jul 19:15 20:30 FREIZEIT-
Montag 15. Jul 18.30 20.00 ANLAGE
Montag 22. Jul 18:30 20:00  
Montag 29. Jul     KEINE ABNAHME – KIRMES
Montag 05. Aug 18:30 20:00 SPORT-
Montag 12. Aug 18:30 20:00 UND
Montag 19. Aug 18:30 20:00 FREIZEIT-
Montag 26. Aug 18:30 20:00 ANLAGE
Freitag 06. Sep 19:00 20:00  
Sonntag 08. Sep 09:00 Start RADFAHRPRÜFUNG IM VOLMETAL
Freitag 13. Sep 19:00 20:00 Sport- und Freizeitanlage
Freitag 20. Sep 19:00 20:00 INDIVIDUELLE
Freitag 27. Sep 19:00 20:00 ABNAHMEN
Freitag 04. Okt 19:00 20:00 JE NACH
Freitag 11. Okt 19:00 20:00 WETTERLAGE

Stadtmeisterschaften im Luftgewehrschießen 2019

Mit dem Bürgermeister Andrè Dahlhaus stellen sich alle Sieger zum Foto

(WK) Vom 18.3 – 22.03.2019 fand auf der Schießanlage im Sportzentrum Breckerfeld die Stadtmeisterschaften im Luftgewehrschießen statt.

Unter der sportlichen Leitung des Ausrichters der Junggesellen Schützen 1396 e. V. wurde jeden Abend geschossen, so dass am Ende folgende Ergebnisse feststanden:

Mannschaftswertung

  1. SV ‚Gut Ziel‘ Delle e.V. 1152 Ringe
  2. Bürgerschützen- Gesellschaft 1396 e.V. 1130 Ringe
  3. Bauernschützen der Landgemeinde Breckerfeld von 1396 e.V. 1125 Ringe
  4. Junggesellen- Schützenverein 1396 e.V. 1054 Ringe
  5. SV Grüner Kranz Dickenberg e.V. 1049 Ringe

Mannschaftwertung Senioren

  1. SV ‚Gut Ziel‘ Delle e.V. 574 Ringe
  2. Bürgerschützen- Gesellschaft 1396 e.V. 563 Ringe
  3. SV Grüner Kranz Dickenberg e.V. 529 Ringe

Mannschaftswertung Jugend

  1. SV ‚Gut Ziel‘ Delle e:V.

Einzelwertung Schützenklasse

  1. Rudolf Kiliman 199 Ringe
  2. Dirk Brand 197 Ringe
  3. Andreas Streich 196 Ringe

Einzelwertung Alterklasse.

  1. Wolfgang Sahm 198 Ringe
  2. Udo Weißpflog 193 Ringe
  3. Werner Menke 192 Ringe

Einzelwertung Jugend

  1. Kilian Fild 188 Ringe
  2. Maurice Hackenberg 188 Ringe
  3. Fabian Diga 184 Ringe

Die Siegerehrung fand am Samstag, dem 23.03.2019, um 13:00 Uhr, im Vorraum des Schießstandes statt. Sie wurde vom Junggesellen- Schützenverein 1396 e.V. dem Bürgermeister Andrè Dahlhaus und dem Vertreter des StadtSportVerbandes Wolfgang Köppen durchgeführt. Der Leitung des Junggesellen- Schützenverein 1396 e.V. danken wir für den geregelten und verantwortungsbewussten Ablauf der Stadtmeisterschaften .

Alle Urkunden und Pokale vor der Siegerehung

Einladung Laienanimation

Der plötzliche Herztod ist mit schätzungsweise bis zu 150.000 betroffenen Menschen pro Jahr eine der häufigsten Todesursachen in Deutschland. Obwohl jeder helfen könnte, tun es die wenigsten. Und so ist die aktuelle Bilanz erschreckend: Nur 15 Prozent der Bundesbürger helfen im Ernstfall.

Doch gerade bei einem Herzstillstand ist es unerlässlich, schnell zu handeln: Bereits drei Minuten nach einem Herzstillstand wird das Gehirn nicht mehr genügend mit Sauerstoff versorgt – es treten unwiderrufliche Schäden auf.

Ein Beginn der Wiederbelebung durch Laien verbessert die Überlebensrate um das Zwei- bis Dreifache, denn bereits mit einer einfachen Herzdruckmassage kann der Restsauerstoff im Blut zirkulieren und so bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes die Überlebenswahrscheinlichkeit entscheidend erhöhen.

Die Überlebensrate und der Erfolg der Reanimation von Patienten kann unter Umständen mit der Anwendung von sogenannten Halbautomatischen Defibrillatoren (AED`s) erhöht werden. Diese sollten flächendeckend zum Einsatz kommen. Eine Defibrillation innerhalb von 3-5 Minuten nach dem Kollaps kann zu Überlebensraten von 50-70% führen. Eine frühzeitige Defibrillation kann durch Notfallzeugen unter Verwendung von öffentlichen oder hauseigenen AED`s durchgeführt werden.

Im Jahr 2016 haben wir für das Clubhauses des Tennisvereins einen Defibrillator angeschafft und auch damals eine Schulung stattfinden lassen. Wir denken, es ist an der Zeit eine erneute Schulung durchzuführen, damit wir auf alle Eventualitäten eingestellt sind.

Der Projektleiter von „Laienreanimation kann jeder!“, Jens Schilling aus Hagen, informiert über die Möglichkeiten der Ersten Hilfe im Falle eines Herz-Kreislaufstillstandes. Ein anschließend gemütliches Beisammensein sind für uns natürlich selbstverständlich.

Wir würden uns freuen, wenn wir hier viele Sportfreunde, auch aus anderen Vereinen, begrüßen können.

Wann:                  Freitag, 29. März 2019

Uhrzeit:               19:00 Uhr

Ort:                      Clubhaus, Klevinghauser Str., Breckerfeld

Anmeldung:      per Mail: sportwart@tc-breckerfeld.de

Kosten: wir würden uns über eine kleine Spende für den Referenten freuen.

Wir freuen uns auf viele Teilnehmer und viel Spaß!

Michael Scheffler

———————————————————————————————-

Michael Scheffler

Sportwart TC Breckerfeld

Mobil: 0171-6516756 | F +49 (0) 5527 848 88904

Ehrenamt „Warum hast du nicht nein gesagt“

Ronnie Goertz, Vorsitzender des KSB Heinsberg und Ehrenamtsberater beim LSB hält den Vortrag über das Ehrenamt

(P.S.) Am Mittwoch, dem 6.2.19, fand im Sportlerheim in Breckerfeld eine Veranstaltung zum Thema ‚Ehrenamt‘ statt. Die Initiative für diesen Abend ging vom StadtSportVerband Breckerfeld aus. Die Veranstaltung fand nicht so viel Resonanz wie von uns erhofft, war jedoch prominent besetzt, denn neben dem Ehrenbürgermeister Klaus Baumann nahmen auch Bürgermeister André Dahlhaus und sein Stellvertreter Thomas Lay an der Veranstaltung teil.

In einem etwa zweistündigen Vortrag, in den die Teilnehmer einbezogen wurden, stellte Ronnie Goertz, Vorsitzender des KSB Heinsberg und Ehrenamtsberater beim LSB, interessante Aspekte zum Thema Ehrenamt vor. Neben statistischen Zahlen gab es auch praktische Tipps zur Gewinnung von ehrenamtlichen Mitarbeitern. Hoffentlich werden diese Tipps demnächst vereinsintern umgesetzt.

Ronnie Goertz stellte auch die Unterschiede im Ehrenamtsverständnis alter und neuer Art dar. Dabei dürfte die Tatsache, dass die Bereitschaft ein Ehrenamt anzunehmen, neuerdings sich heute eher eine bestimmte Zeit beschränkt, während man diese Bereitschaft früher auf einen längeren Zeitraum oder gar für immer mitbrachte.

Daneben wurde der Lebenszyklus des ehrenamtlichen Engagements, der sich grob in 1. das Interesse, 2. den Einstieg, 3. die Entwicklung und 4. die Beendigung aufteilt, dargestellt. Diese vier Phasen sind dann noch einmal in sich aufgeteilt und dauern naturgemäß unterschiedlich lang.

Ich persönlich bin, was das Ehrenamt bzw. die Gewinnung von ehrenamtlichen Mitarbeitern anbelangt, ein großer Freund des persönlichen Gesprächs und verzichte in diesen Fällen ganz und gar auf e- Mails, Briefe oder sonstige Nachrichten. Neben einer möglichen Eignung des Kandidaten muss natürlich die eigene Überzeugung hinzukommen. Ich muss von dem, was ich mache, überzeugt sein, da ich ansonsten bei der Werbung für ein Ehrenamt nicht glaubwürdig rüberkommen kann.

Für mich konnte ich auf jeden Fall mitnehmen, dass die Werbung für ein Ehrenamt- dabei muss es ja nicht zwingend um die Besetzung eines Vorstandspostens gehen- bereits im Mikroverein, d.h. innerhalb der Mannschaft bzw. der Gruppe, in der ich meinen Sport betreibe, beginnen muss. Insoweit tragen die jeweiligen Trainer oder Übungsleiter ein hohes Maß an Verantwortung.

Die Veranstaltung war als Einstieg in das Thema ‚Ehrenamt‘ gedacht. Wir wollen uns im Laufe des Jahres noch mit weiteren Themen, wie Respekt gegenüber/ unter Ehrenamtlern, Anerkennungskultur u.a. beschäftigen. Finaler Höhepunkt soll dann ein Neujahrsempfang zu diesem Thema im Januar 2020 sein.